Archiv für Februar 2014

08.03.2014 kyrill-riot_bpm and many more @ basslabor – mahuumbar – mannheim

krrrbpm@basslabor 08/03/14

Basslabor #20 @ MahuumBAR, Mannheim (Adresse / Karte / Wegbeschreibung, FF, FB)

Basslabor-Szene-Rundlauf1 – verschiedene DJs/Crews aus der Region mit unterschiedlichen Kontexten treffen im Wechsel aufeinander an den Wheels of Steel2 (bzw. Vinyl/CD/Timecode/live-Geige/whatever) mit ziemlich viel Abwechslung3 in der Klangkost (unterschiedliche Styles/Genre-Schwerpunkte anyway)
in einem linearen, aber einigermaßen gerecht aufgeteilten zeitlichen Rahmen4 in der MahuumBAR.

Wir laden DJs mehrerer Crews ein, auch welche, die vom Style her nicht unbedingt 100% „passen“,
um einen Teil dazu beizutragen, dass sich die (lokale) Drum & Bass Szene etwas mehr „bewegt“ (Bewegung von Publikum und DJs/Crews in verschiedene Locations, damit jeder mal alles sieht).

Bewegung tut gut, Konkurrenz behebt das Geschäft und Abwechslung ist die Mutter aller Chaos.
Ideen entstehen nicht nur in sich selbst; sie entwickeln sich im Austausch mit Anderem zu Neuem.
Das ist nach Ansicht verschiedener DJs, Wissenschaftler und Journalisten der Kern der DJ-Culture.

Im Jahr 2000 hat MC Shoota auf dem Flyer für die ‚Runde Eins‘ im 7er zu Mannheim geschrieben: „Es ist an der Zeit, alte Standards zu brechen und dem Zerfall der hiesigen Szene den Kampf anzusagen. Fortschritt, Zusammenhalt und Leidenschaft sollten die Ideale unseres Movements sein“. Tja…

Das Basslabor bleibt weiter frei von MCs und Gruppenzwang und feiert genüsslich den möglicherweise besten Sound in der Region (dank DKAs High-End-PA und Support u.a. bei der Raumklangoptimierung),
wie immer mit zurückhaltender Beleuchtung, fairen Preisen, gratis Mineralwasser und Obstkiste.
Und wer’s nicht glaubt, der soll grad vorbeikommen und sich sein eigenes Bild davon machen. Hopp!

Eintritt: 6 Euro

Line-Up (Drum & Bass, ohne MCs):

23:00 – 0:00 : D Jewelz & Kyrill-Riot BPM (Rebelvoice)
0:00 – 0:30 : Vince Grain (AutomAte, Beatalistics)
0:30 – 2:00 : Faironne (Basskantine, baesse.de)
2:00 – 2:30 : Vince Grain (s.o.)
2:30 – 3:00 : DJ Mix (5000)
3:00 – 3:45 : D Jewelz (s.o.)
3:45 – 4:15 : Vince Grain (s.o.)
4:15 – 5:00 : krrrbpm [agit_prop] :D (s.o.)
? : BL Allstars → kataklysmische Auflösung

Der Produzent Vince Grain aka Digital Goon war auch Resident-DJ der Bassgewitter-Reihe in Landau.
In den letzten Jahren spielte er auf Partys von Feiburg über Karlsruhe, Schwetzingen und Mannheim bis hoch nach Mainz und Frankfurt. Seine Eigenproduktionen (Drum & Bass und Dubstep) hat er bisher auf Labels wie AutomAte, Digitalgewitter, Digibeat Music, Beatalistics und SUBBASS veröffentlicht.

Faironne von baesse.de promotet unverdrossen deepen, musikalischen Drum & Bass. Er ist einer der Hauptverantwortlichen hinter der Basskantine jeden Donnerstag im Soho sowie verschiedenen anderen Events mit diverse Bignames und neuen Talenten in mehreren Locations in und um Mannheim herum
(siehe auch 11. Januar – Faironne war da leider verhindert und holt jetzt quasi sein Set nach).

D Jewelz und Kyrill-Riot BPM sind Teil des emanzipatorischen Gewissens der Mannheimer DnB-Szene. Sie haben jahrelang u.a. im Juz immer wieder Benefiz-Partys für wohltätige Zwecke veranstaltet und tauchen auch sonst oft in politisch-anspruchsvollen & musikalisch interdisziplinären Kontexten auf,
z.b. bei der Nachttanzdemo in Mainz & Heidelberg, der Villa Nachttanz oder auch beim S.C.U.M. Club.

DJ Mix heißt immer noch nicht wieder DJ Hektik, u.a. weil er sich mit diesem Namen freier fühlt.